SVN- Jugendsegelabteilung Norderney

                                                                                                     Aktuelles 2019:

 

 

 

 



 

 

 

 

 

 

 

 



 

 

 

 



Mit guter Stimmung der Flaute getrotzt!!!

19. A-Watt-Jugendsegelwochenende auf Juist mit sehr guter Beteiligung

Auf Juist fand sich vom 30.08.- 01.09.2019 die ostfriesische Seglerjugend ein, um gemeinsame Segelwettfahrten zu bestreiten und eine schöne Zeit miteinander zu verbringen. Auf dem Luft, See- und Landweg reisten dazu Nachwuchssegler aus den ostfriesischen Insel- und Küstenhäfen Borkum, Greetsiel, Norddeich, Norderney, Langeoog und Spiekeroog mit ihren Booten und Eltern, Trainern und Betreuern an. Gemeinsam mit den Juister Kameraden kamen so 170 Teilnehmer zusammen. Der Segelklub Juist (SKJ), unterstützt durch zahlreiche Spender und Gönner von der Insel hatte zur nunmehr 19ten Auflage des „Jugendsegelwochenende des Arbeitskreises Jugendsegeln im Niedersächsischen Wattenmeer (A- Watt)“- einer seit dem Jahre 2001 bestehenden Initiative der Jugendwarte und Jugendbetreuer der ostfriesischen Insel- und Küstenvereine zur Förderung des Jugendsegelsports- geladen. Die Veranstaltung begann mit dem Aufbau des Zeltlagers und einem herzlichen Grill- Empfang am Freitagabend in der Bootshalle West des SKJ. Nach einem gemeinsamen Frühstück am folgenden Samstag gingen die Kinder und Jugendlichen hoch motiviert dazu über, die 14 Jollen und 27 Boote der Optimisten- Klasse segelklar zu machen. Doch es sollte nicht sein: Kurz nach dem Startschuss der Jollen zur ersten Wettfahrt auf dem Watt schlief der ohnehin schon schwache Wind völlig ein. Zwar wurde dieses Rennen noch beendet, doch nur der Segeljolle „Rosinante“ vom Seglerverein Norderney gelang es, nach fast zwei Stunden eine Wettfahrt komplett zu beenden.

Auch den Kindern erging es in den drei Optimisten- Klassen im Juister Hafenbecken nicht besser. So gingen die Betreuer nach zwei Läufen dazu über, durch Kenter- Übungen und Wasserspiele für gute Laune zu sorgen. Getränke und leckerer Kuchen zum Abschluss halfen dabei.     

Am frühen Abend konnten im Rahmen einer stimmungsvollen Siegerehrung am Grill die Kinder und Jugendlichen in der Bootshalle Preise und Teilnahmepräsente in Empfang nehmen. Mit dem Abbau des Zeltlagers nach dem gemeinsamen Abschlussfrühstück und der anschließenden Abreise der Segelgäste am darauffolgenden Sonntagmittag endete dieses trotz Flaute wieder einmal sehr gut verlaufende Jugendsegelwochenende.

Ausdrücklich möchten sich alle Teilnehmer an dieser Stelle noch einmal beim Segelklub Juist und allen Unterstützern für die herzliche Aufnahme und die tolle Verpflegung bedanken.

Wir vom SVN waren am diesem Treffen mit insgesamt 53 Personen beteiligt, davon 23 segelnde Kinder und Jugendliche. Sieben Jugendboote wurden auf zwei Trailern zur Nachbarinsel gebracht, drei weitere Jollen segelten auf eigenem Kiel dorthin. Alle Beteiligten wurden auf insgesamt neun Begleitbooten verteilt; ein Großteil davon zeltete auf Juist.

Wettfahrt- Ergebnisse des 19. A-Watt-Jugendsegelwochenendes auf Juist:

„Backbord- Gruppe“ der Optimisten-Klasse:

1.      Jahano Weinbach (Yachtclub Norden; YCN)

2.      Jamal Willma, Leah Aderhold und Leene Zahn (alle Seglerverein Norderney; SVN)

3.      Fynn Lauterjung (Spiekerooger Segelclub; SSC) sowie Torge Münzig (Wassersportverein Burkana, Borkum; WSVB)

„Steuerbord Gruppe“ der Optimisten-Klasse:

1.      Matthis Hein (Spiekerooger Segelclub; SSC)

2.      Rune Westermann (Segelklub Juist; SKJ)

3.      Jette Räth (Yachtclub Norden; YCN)

Klasse der „Teeny- Jollen“ nach einer Wettfahrt:

1.     " Eduardt"      Bent Zahn/  Jonas Forner (SVN)

2.      „Teeny“        Finja und Geske Bents (Seglerverein Langeoog; SVL)

3.      „Geronimo“ Frederik Zuber/ Anneus Robisch (Seglerverein Norderney; SVN) .

Klasse der gemischten Klasse „Großen Jollen“ nach einer Wettfahrt:  

1.      „Rosinante“  (Hanne Buss/ Stina Hallwegh/ Jette Kampfer (Seglerverein Norderney; SVN)

 

Mehr Fotos in den Alben...

 

Buttje, 07.09.2019 


Das A- Watt- Breitensporttrainingswochenende vom 28.- 30.06.2019 in Greetsiel für Optis und Jollen war ein voller Erfolg:

Erfolgreiches Trainingswochenende in des „Arbeitskreises Jugendsegeln im Niedersächsischen Wattenmeer (A- Watt)“ in Greetsiel.

Vom 28.- 30. Juni trafen sich 53 segelnde Kinder- und Jugendliche aus den sieben ostfriesischen Insel- und  Küsten- Seglervereinen des „A-Watt“  von Borkum, Juist, Norddeich, Norderney, Langeoog, Spiekeroog und Harlesiel zu einem gemeinsamen Breitensport- Trainingswochenende in Greetsiel. 37 Betreuer und Eltern waren ebenfalls dabei und sorgten für den Transport von 33 Optimisten- und Teeny- Jollen zum Veranstaltungsort. Der Seglerverband Niedersachsen (SVN) stellte aus seinem Trainerpool  sechs lizensierte Trainer zur Verfügung, um den Nachwuchs optimal auf dem Wasser betreuen zu können. Vom Freitagnachmittag bis Sonntagmittag wurden je nach Leistungsstand der Teilnehmer Start-, und Segelmanöver sowie seglerische Feinheiten geübt. In den Pausen sorgte der gastgebende YC Greetsiel für die Bewirtung der Segelsportler. Das Wetter spielte fast durchweg mit, so dass fast alle geplanten Trainingseinheiten durchgeführt werden konnten. Am Sonntagnachmittag endete nach einer gemeinsamen Abschlussbesprechung diese gelungene Veranstaltung.

Weitere Fotos in den Alben...

Buttje, 30.06.2019


Der neue, gebrauchte Segelcontainer steht zur Nutzung bereit:

Am Donnerstag, den 23.05.2019 war es soweit: Der neue, gebrauchte, blaue 20- Fuß- Seefrachtcontainer wurde von der Firma Onnen hinter dem Wassersportzentrum aufgestellt. Gleichzeitig nahm die Firma den alten Hubwagencontainer zur Entsorgung mit. Wir sagen: "Danke Dafür"!!!

Buttje, 25.05.2019


Auslagern der Jugendboote- wie immer anstrengend, zeitraubend und gefährlich...

Am vergangenen Donnerstag war es wieder so weit: Um mit der Saisonvorbereitung weiter zu kommen, wurden wie jedes Jahr erst einmal die 250 kg schweren Congerjollen und die Optis per Gabelstabler und Mannpower vom Dach der Jugendwerkstatt heruntergehievt werden. Zuvor mussten aber erst noch einige Boote aus der Halle geschoben und weiteres fremdes Gerümpel geräumt werden, um genügend Platz zum Rangieren zu haben. Alles in allem wie in jedem Jahr eine zeitraubende, anstrengende und auch nicht ganz ungefährliche Aufgabe, die auch nur dann funktionieren kann, wenn genügend helfende Hände mit zupacken. Daher ist es nur logisch, das diese Arbeit nur von den umsichtigen, erwachsenen Jugendbetreuern erledigt weren kann...

Buttje, 04.05.2019


Unser neuer Container ist da!

Am Montag traf gemensam mit unserer neuen Betonsteganlage unser neuer 20-Fuß-Container per Frachtschiff ein. Er soll in Kürze als Ersatz für den altersschwachen Hubwagen-Container aufgestellt werden, um die Jollensegel und Schwimmwesten im Sommer zu beherbergen.

Buttje, 17.04.2019


RVW-E-Teeny-Segler/inen trafen sich auf Norderney:

Vom 01.- 03.03.2019 trafen sich rund 25 Teeny- Segler/innen aus dem Regionalverband Weser-Ems nebst vier Betreuern zu ihrem diesjährigen Wintertreffen in der Jugendherberge Norderney. Neben Gesprächen und Informationen zum Teeny-Segeln standen ein Badehaus- Besuch und ein Stadtrundgang auf dem Programm. Am Samstagvormittag wurde am Norderneyer Seglerhafen  praktische Teeny-Mast-und Segeltrimm-Übungen durchgeführt.

Buttje, 02.03.2019

23. Jugendseglertreffen der DSV-Seglerjugend in Hamburg

Vom 15.- 17.02. 2019 fand in Hamburg das 23. Jugendseglertreffen statt. Neben interessanten Vorträgen und Arbeitskreisen zu verschiedenen Themen der seglerischen Jugendarbeit wurden zum Abschluß des Treffens wichtige Beschlüsse u.a. zur Satzung der Deutschen Seglerjugend gefasst. 330 Delegierte aus allen 16 Bundesländern waren als Jugendleiter, Jugendsprecher und Landesvertreter an diesem Treffen beteiligt. 

Buttje, 02.03.2019